Islamischer Religionsunterricht

IRU Flyer 2022.png

Zweck und Ziel

Mit dem Islamischen Religionsunterricht (IRU) soll muslimischen Kindern der Anspruch auf religiöse Bildung gewährt werden. Der IRU unterstützt die Schüler*innen dabei, ihre religiöse Identität und ihre Beziehung zum Glauben aufzubauen und zu entwickeln.


Dieser Entwicklungsprozess ist dabei auch als Öffnung zu den Mitmenschen mit anderen Weltanschauungen und Religionen, sowie als Stärkung der Dialogbereitschaft und Toleranz zu verstehen.


Grundsätzliche Aufgabe des IRU ist es, die Schüler*innen auf altersgemässe und ihrer Lebenswirklichkeit angepasste Weise zum eigenverantwortlichen Umgang mit dem islamischen Glauben zu befähigen.

IRU (3).heic

Für Interessierte

Was wird unterrichtet?

Unter anderem werden folgende Themen in deutscher Sprache im IRU behandelt: Gott/Allah, die Propheten, der Quran, das Gebet, das Fasten, die Armensteuer, die Pilgerfahrt, die Feste, die Familie, die Gemeinschaft, die Umwelt, das gute Benehmen, die gesunde Ernährung und andere Religionen.

IRU (3).jpeg

Das Lehrerteam

Für den Unterricht sind zurzeit vier Lehrerinnen tätig, welche pädagogische, sowie islamische Ausbildungen an unterschiedlichen Orten abgeschlossen haben. Sie alle leben schon seit vielen Jahren in der Schweiz, sind der Deutschen Sprache mächtig und haben ihre Kinder hier aufgezogen. Sie sind sehr aktiv in der islamischen Gemeinschaft und arbeiten nun seit vielen Jahren mit Kindern.

IRU (4).jpeg

Aktuelle Angebote

Seit dem Schuljahr 2002/03 wird der Islamische Religionsunterricht (IRU) in den Gemeinden Ebikon und Kriens angeboten. Seit dem Schuljahr 2019/2020 wurde das Angebot ausgebaut auf die Stadt Luzern (Schulhäuser Fluhmühle / St. Karli). 
Insgesamt besuchen durchschnittlich ca. 100 Schüler*innen für eine Lektion pro Woche den IRU.

Durch die Einführung des IRUs an Schulen sehen sich die Kinder ihren Schulkolleg*innen gleichgestellt. Dies wirkt sich positiv auf ihr Selbstbewusstsein und die Integration in die Gesellschaft aus.

Für mehr Informationen, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus.

Klassenzimmer mit Utensilien

Transparenz

Ein Evaluationsbericht wurde im Auftrag der IGL von der SAD (Swiss Academy for Development) durchgeführt und an zentrale Partnerinstitutionen versandt. Der Bericht ist im Internet auf der Homepage www.sad.ch/projekte zu sehen. Auch das Material und die Lehrpläne des IRUs stehen zur Verfügung und sind auf der Homepage des IPDs zu bestellen: http://www.ipd-koeln.de/SERVICES.HTM.