Begegnungen

As-salamu aleykum

Der Friede sei mit euch
Eine arabische Grussformel, mit der sich bis heute Muslim*innen weltweit begrüssen.

Herzlich Willkommen auf der Webseite der IGL - Islamische Gemeinde Luzern.

20220331_112757_edited.jpg

Muslime in der Schweiz

Die Schweiz gilt seit jeher als ein «Hort der Freiheit», der auf viele Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern und Kulturen anziehend wirkt, die einerseits Schutz vor Verfolgung oder auch ein neues geistig-politisches und wirtschaftliches Zuhause suchen.


Dementsprechend lässt sich ab Ende des 20. Jahrhunderts im Zuge der Arbeits- und Asylmigrationswelle ebenfalls auch die Zunahme des muslimisch gläubigen
Bevölkerungsanteil in der Schweiz bzw. im Kanton Luzern feststellen.

 

Während die Arbeitsmigrationswelle ab den 1970er Jahren auch muslimische Migrant*innen aus der Türkei und Ex-Jugoslawien als Arbeitskräfte in die Schweiz führte, kamen ab den 1980er Jahren muslimische Migrant*innen aus Asien und Afrika sowie aus dem Balkan in die Schweiz, als Flüchtlinge, die Schutz vor dem Krieg suchten.

Stahlfundamente

Integration

Die muslimischen Migrant*innen, die sich in der Schweiz integrierten und sesshaft wurden, sind – wie aus den obenstehenden Ausführungen hervorgeht – eine sehr heterogene Gruppe.


Demzufolge sind auch im religiösen Bereich die Organisationen, d.h. die Moscheevereine abhängig von der Herkunftssprache und -kultur der muslimischen Migrant*innen strukturiert.

Die Moscheevereine stellen nicht nur Räume der religiösen Ausübung dar, sondern erfüllen auch gleichzeitig ein soziales Bedürfnis, in dem sie den Muslim*innen als ein Ort der Begegnung sowie Unterstützung dienen und auf diese Weise ebenso zur Integration der muslimischen Migrant*innen in der schweizerischen Gesellschaft beitragen.

Für Interessierte

IMG_9887_edited.jpg

Miteinander sprechen

Die IGL ist seit ihrer Gründung bemüht Muslim*innen im Kanton Luzern bei der Ausübung ihrer religiösen Bedürfnisse unter der Beachtung der schweizerischen Rechtsgrundlage zu unterstützen.


Ein zentrales Anliegen der IGL ist Muslim*innen im Kanton – unabhängig von ihrer ethnischen oder sprachlichen Herkunft – dabei zu unterstützen, ihre muslimische Identität zu bewahren und gleichzeitig positiv in die schweizerische demokratische Gesellschaft zu integrieren.


Um diese Aufgabe erfolgreich zu meistern, fungiert die IGL als Schnittstelle zu staatlichen Institutionen und Behörden sowie anderen religiösen und zivilen Organisationen (siehe unsere Partner)


Gleichzeitig steht sie den Luzerner Muslim*innen als Ansprechpartnerin zur Verfügung und fördert die interne Kommunikation und Koordination der zahlreichen islamischen Vereine im Kanton Luzern.

Dabei vertritt die IGL stets die Ansicht, dass in unserer schnelllebigen und dynamischen Zeit, wichtig ist, dass ein offenere Dialog geführt und  das Verständnis füreinander gestärkt wird.


Die universellen Werte, die uns unsere Religionen bieten (Gleichheit, Menschenliebe und Solidarität) sind auch heute noch die beste Basis, um Herausforderungen der Zeit, wie beispielsweise die Corona Pandemie oder der Ukraine-Krieg und die damit einhergehenden politischen und wirtschaftlichen Folgen zu meistern.